Permakultur Matomo zaehler

Honigmacher
Allgemein

Neues von den Honig-Machern

Jetzt gibt’s süße Köstlichkeiten aus dem Alentejo:

Isa und Vin, die beiden mutigen Bayern, die in den Süden Portugals gezogen sind, um dort ein Stück Land zu schützen und nach Permakulturprinzipien zu gestalten, haben ein weiteres, wichtiges Etappenziel erreicht –

der Shop für den Honig, den sie gemeinsam mit ihrem Nachbarn Aderito gewinnen und anbieten ist online!

Isa, Vin und Aderito bei der Arbeit mit ihren Bienen

Es war ein heftiger Schicksalsschlag für Aderito, den Imker und freundlichen Nachbarn von Isa und Vin, als sein Betrieb durch ein Feuer zerstört wurde. Isa und Vin haben damals nicht gezögert und gleich beschlossen, Aderito zu helfen. Und diese Unterstützung beruht auf Gegenseitigkeit, ganz im Sinne der Permakultur! Denn Aderito erleichterte es den beiden nicht nur, die neue Sprache zu erlernen, sondern vermittelte z. B. auch wichtiges Wissen über das Imkern und die ökologischen Besonderheiten der Region. Schnell waren die Bienen, die Vin und Isa aus Ingolstadt mitgebracht hatten „eingebürgert“ – und es entstand die Idee, neue Vertriebswege für den Honig zu finden, nicht zuletzt auch, damit Aderito nicht länger gezwungen ist, seinen wunderbaren Honig zum Dumpingpreis an Großhändler abzugeben.

Der „Meloca“- Honig im Test: Fünf Sterne und ein Kritikpunkt

Wir haben zur Probe gleich in der „Testphase“ ein Glas Meloca Vielblüten-Honig bestellt und ziehen ein durchweg positives Resümee: Der Honig kam sehr schnell (am dritten Tag nach der Bestellung) und gut verpackt bei uns an (ohne Plastikmüll), und sogar  liebevoll dekoriert mit einem kleinen Lavendelsträusschen!  Streichzart, aromatisch und rein – so sollte Honig sein! ;-)  Auch das Glas und die verwendeten Etiketten bzw. die Druckfarben und der Kleber sind ökologisch bzw. giftfrei und umweltfreundlich, der Deckel ist PVC-frei. Einziger Kritikpunkt: der kurze Produktlebenszyklus, denn der Honig ist so lecker, dass sich der Füllstand des formschönen Glasgefäßes innerhalb kurzer Zeit merklich reduzierte. ;-)

Lag es daran, dass der Honig nicht nur beim  Frühstück, sondern auch als luxuriöses Süßungsmittel für die Zubereitung schmackhafter Nachtische, von Kuchen und Gebäck verwendet wurde? Oder waren Mainzelmännchen, Elfen oder Trolle in der Speisekammer und haben sich bedient, ohne zu fragen? Verrückte Honig-Welt! ;-)

Der Meloca Vielblütenhonig von Monte Forca im Glas
Süße Delikatesse: der Meloca Vielblütenhonig von Monte Forca aus Portugal

Solidarischer Honigkonsum

Isa und Vin pflanzen auf ihrem Grundstück im Alentejo Bäume, sie schaffen Biotope, sind Bio-Selbstversorger und haben mit Monte Forca ein tolles, gemeinschafts-orientiertes Permakulturprojekt ins Leben gerufen –  das alles kostet natürlich auch Geld. ;-) Wenn Du  Meloca Honig kaufst, unterstützt Du also ein sinnvolles Projekt. Wir finden: der etwas höhere Preis des Honigs ist dadurch absolut gerechtfertigt und fair!

PS: Läden gesucht

Aktuell suchen Isa und Vin noch nach Geschäften, die ihren Honig in das Sortiment aufnehmen, damit immer mehr Menschen den Honig gleich in ihrer Nähe einkaufen können und gemeinsam der Aufwand für Transportwege bzw. den Versand reduziert werden kann. Kennst Du eines? Dann schreibe Isa und Vin oder uns, wir leiten Deine Nachricht gern an die beiden weiter!


Fotonachweis:

Beitragsbild: Annett Bourquin / www.monteforca.org
Zweites Foto (Isa, Vin und Aderito bei den Bienen): Simon Sola Holischka / www.monteforca.org
Drittes Foto (Glas Meloca Vielblütenhonig auf Gartentisch): Permakulturtipps.de

 

Rating: 4.3/5. Von 4 Abstimmungen. Stimmen anzeigen.
Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen