Wildwaxtuch
Allgemein Haushalt und Wohnen Leben ohne Plastik

Wie uns Bienen dabei helfen, Plastik zu vermeiden

Gute Nachrichten für alle, die plastikfrei leben und im Haushalt auf Kunststoffe verzichten wollen! Das gute alte Bienenwachs-Tuch aus Omas Zeiten wird gerade wiederentdeckt –

und bewährt sich in Küche und Haushalt als ökologisches, vielseitiges und wiederverwendbares Verpackungsmaterial!

Immer mehr Menschen finden: Frischhaltefolie aus Plastik und Aluminiumfolie sind als Verpackungsmaterial in der Küche nicht mehr länger vertretbar, angesichts weltweit wachsender Müllberge und einer gigantischen Verschmutzung unserer Meere! In vielen Bereichen gibt es ökologische Alternativen und Möglichkeiten – so auch und ganz besonders beim Thema „Verpackung“ im Haushalt und in der Küche!

Alles frisch – dank  Bienenwachs

Bienenwachs-Tücher sind eine hervoragende, natürliche und umweltschonende Möglichkeit, Lebensmittel einzupacken und länger frisch zu halten! Denn Bienenwachs hat dank seiner vielen natürlichen Bestandteile eine hohe antibiotische, antivirale und antimykonische (also pilzhemmende) Wirkung!

Das war in früheren Zeiten, als es den Wahn, alles in Plastik einzupacken noch nicht gab, vielen Menschen bekannt. Gut, dass dieses Wissen nun endlich wiederentdeckt, mit aktuellen Erkenntnissen und technischen Möglichkeiten unserer Zeit kombiniert und genutzt wird!

Eine Naturfreundin, die sich seit Jahren intensiv mit dem Thema Bienen und der Entwicklung von Bienenwachstüchern beschäftigt, ist Wildwax Tuch-Mitbegründerin Sabrina Kratz aus Frankfurt am Main. Sabrina und ihr Team haben mit ihrem Start-up im letzte Sommer damit begonnen, im größeren Maßstab Bienenwachs-Tücher herzustellen und einen bundesweiten Vertrieb aufzubauen.



Wildwax-Tücher bestehen aus Baumwolle, getränkt in Bienenwachs aus Demeter-zertifizierten Imkereien, Fichtenharz und etwas Bio-Kokosfett. Die Tücher sind lebensmittelecht, abwaschbar und halten bei guter Pflege bis zu zwei Jahre lang! Danach können die Bienenwachstücher einfach auf dem Kompost oder in der Bio-Mülltonne entsorgt werden.

Wir haben das Wildwax-Tuch für Euch getestet und finden: eine tolle Verpackungs-Alternative, die in keinem Permakultur-Haushalt fehlen sollte!

Das Bienenwachstuch von Wildwax hält Lebensmittel frisch, ist vielseitig einsetzbar und hält bis zu zwei jahre lang!

Wie Du die Bienen-Wachstücher verwendest

Mit dem wiederverwendbaren „Wildwaxtuch“ können viele Lebensmittel, wie zum Beispiel Obst, Gemüse, Brot oder Käse direkt eingewickelt werden. Oder Du legst die Lebensmittel in eine Schale oder Schüssel und deckst das Ganze mit dem Wachstuch ab!

Das Wachstuch ist biegsam und passt sich gut an die unterschiedlichsten Formen an. Darüber hinaus ist es in verschiedenen Größen erhältlich. Um die Verformbarkeit zu verbessern, kannst Du das Tuch mit den Händen behutsam etwas „auf Temperatur“ bringen, und es so noch leichter verformen. Zum Reinigen wischt man das Wachstuch einfach mit einem feuchten Schwamm oder Tuch ab und lässt es anschließend an der Luft trocknen. Bitte kein heißes Wasser und keine scharfen Reinigungsmittel zum Spülen verwenden, denn darunter würde das Wachstuch leiden! Um das Tuch zusätzlich zu desinfizieren, kann es übrigens auch hin und wieder mit etwas verdünnter Essigessenz abgetupft werden.

Fazit: Nachhaltige Wachstücher aus Frankfurt am Main

Die von Wildwax verwendete Baumwolle ist nach GOTS, dem „Global Organic Textile Standard“ zertifiziert. Eine nachhaltige, enkeltaugliche Produktionsweise ist dem Wildwax-Team besonders wichtig. Deswegen wird auch darauf geachtet, dass das Wachs ein reines Abfallprodukt der Bienen ist und dass die Bienen weiter Naturbau betreiben dürfen. Das Wachs holt Wildwax direkt vom Imker, ohne Zwischenhändler. Wildwax achtet also auf eine nachhaltige Herstellung der Wachstücher und legt viel Wert auf die Qualität der Materialien. Die Tücher werden weitgehend in aufwändiger Handarbeit produziert und haben daher ihren Preis: Das günstigste Tuch kostet zurzeit 11 Euro zzgl. Versandkosten (Stand: September 2018).

Weitere Informationen, mit Bestellmöglichkeit und Liste der Verkaufsstellen:

>> https://www.wildwaxtuch.de/

>> Weitere Beiträge zum Thema „Leben ohne Plastik“  – hier  bei Permakulturtipps.de

Mehr zum Thema Bienenwachs und Propolis:

>> https://de.wikipedia.org/wiki/Propolis

PS:
Für den Artikel hat uns Wildwax Tuch freundlicherweise einige Testmuster zu Verfügung gestellt. Das hat jedoch keinen unmittelbaren Einfluss auf unsere Berichterstattung!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.