Hanfblatt
Ernährung und Gesundheit

„Schatz, reichst du mir mal den Knabberhanf?“

Hanf – Über die Wiederentdeckung einer erstaunlich vielseitigen Nutzpflanze

Bob Marley war ohne Zweifel ein begnadeter Sänger. Ob er das Image der Kulturpflanze Hanf (Cannabis) positiv beeinflusst hat, ist aber nicht ganz unumstritten! Denn Tatsache ist: der Anbau von Hanf (Cannabis) ist bei in Deutschland immer noch verboten und nur für Landwirte mit Ausnahmegenehmigung und unter strengen Auflagen der Behörden möglich. Grund: der Inhaltsstoff THC (Tetrahydrocannabinol), der je nach Hanfsorte mehr oder weniger stark enthalten ist, und für die Verwendung von Cannabis als Rauschmittel verantwortlich ist. Der illegale Anbau von Hanf wird in Deutschland verfolgt und kann hohe Strafen nach sich ziehen, da leider generell der Anbau mit dem Ziel der „Suchtgiftherstellung“ vermutet bzw. unterstellt wird! (Dabei enthalten Nutzhanf-Sorten in der Regel einen THC-Anteil von maximal 0,3 % und eignen sich nicht für die Verwendung als Rauschmittel.)

Hanf im Permakulturgarten?

Der Anbau von Hanf im eigenen Garten ist bei uns in Deutschland also gesetzlich verboten und daher zurzeit leider nicht möglich! Und das, obwohl Hanf die Bodenqualität verbessert, eine Menge Biomasse produziert und sich zu vielen nützlichen Produkten verarbeiten lässt. Wäre es nicht eine gute Idee, dafür einzutreten, dass der Hanf-Anbau als Nutzpflanze endlich auch bei uns erlaubt und vereinfacht wird – vorausgesetzt natürlich, es handelt sich um „unbedenkliche“ Hanfsorten, mit einem niedrigem THC-Gehalt (also maximal 0,3 %)?  Ähnlich wie bei unseren Nachbarn in Österreich?

Kulturplanze Hanf

Hanf zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und wurde in China schon vor rund 3000 Jahren genutzt. Ohne Hanf hätte Kolumbus Amerika möglicherweise nie entdeckt – denn die Seile und Segel seines Schiffes waren mit großer Wahrscheinlichkeit aus Hanf.  Die Pflanzenfaser ist zäh, fest und widerstandsfähig, und wird auch heute noch für Seile, als Dämmstoff  und für viele andere Zwecke genutzt. Auch die berühmte Gutenberg-Bibeln aus dem 15. Jahrhundert verdanken ihre Langlebigkeit übrigens dem Hanf, denn die Pflanze wurde schon damals für die Papierherstellung genutzt. Bekannt ist natürlich auch die medizinische Wirkung von Hanf (Cannabis) – seit einiger Zeit gibt es daher auch bei uns in Deutschland eine gesellschaftliche Debatte darüber, ob man den Konsum von Cannabis auf Rezept erlauben sollte. Hanf-Produkte, die nichts mit einer Verwendung als Rauschmittel zu tun haben, sind nach einer EU-Richtlinie zurzeit legal, wenn der THC-Gehalt eine festgelegte Grenze von 0,2 % nicht überschreitet.

Hanf-Produkte zum Kennenlernen

Permakulturtipps.de hat diese drei Hanf-Produkte für Euch getestet. Danke an www.hanfprodukte.de für die nette Unterstützung!

Hanf ist also ein natürlicher Rohstoff für zahlreiche, vollkommen legale Produkte und Anwendungsmöglichkeiten – dazu gehören z. B. Naturkosmetik, Kleidung, Nahrungsergänzungsmittel, Süßwaren und vieles andere mehr! Wer solche Hanf-Produkte kennenlernen möchte, wird z. B. bei Hanftprodukte.de fündig! Der Online-Shop bietet ein breites Sortiment und hat uns freundlicherweise die abgebildeten Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt!

Die Hanf-Seife enthält natürliches Hanföl, wird ohne Konservierungs- und Duftstoffe hergestellt und ergibt einen angenehmen, milden Schaum. Vom Preis her ist die Seife mit rund 2 Euro für 100 Gramm recht günstig. Eine tolle Alternative für alle, die ihre Seife nicht selbermachen! Der Schoko-Knabberhanf und die gebrannten Hanfsamen haben beide den typischen, leicht nussigen Hanfsamen-Geschmack. Beide Produkte enthalten Rohrzucker und sind eine leckere Ergänzung, z.B. für’s Müsli, wenn man es gern süß mag! „Puristen“ entscheiden sich aber vielleicht doch lieber für unbelassene Hanfsamen? Denn diese lassen sich noch vielseitiger verwenden, zum Beispiel auch als würzende Beilage für pikante Speisen! Gesund sind Hanfsamen aber auf jeden Fall, denn sie enthalten neben hochwertige Antioxidantien auch viele Vitamine, z. B. Vitamin E und B!

Zum Onlineshop: https://www.hanfprodukte.de/

Mehr zum Thema Hanf im Permakultur-ABC

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

2 Kommentare

  1. JA – so ist es. Ein Lobbyisten Kontrolliertes Gesundheitssystem verhindert günstige und vor allem gesunde alternativen.

    Bewertung: 4.0/5. Von insgesamt 1 Abstimmung. Stimmen anzeigen.
    Bitte warten...
  2. In meinem Freundeskreis herrscht noch großes Unwissen über Hanfprodukte. Danke für die interessante Übersicht! Wie unterscheiden sich eigentlich die einzelnen Handsamen?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.