Bokashi

Der Begriff Bokashi stammt aus dem Japanischen und bedeutet wörtlich übersetzt in etwa: "Allerlei"; in der Permakultur bezeichnet man damit eine bestimmte Art von Kompost, nämlich fementierten Kompost. Dabei erfolgt die Umsetzung der organischen Substanzen (zum Beispiel Gras, Blätter, Küchenabfälle, Heu usw.) unter Luftabschluss, wodurch die Entstehung einer Vielzahl nützlicher Organismen bewirkt wird. Die Fermentation ist abgeschlossen, wenn der pH Wert unter 4 abgesunken ist. Vergleichbar ist der Fermentationsprozess von Bokashi mit dem von Silagefutter in der Landwirtschaft oder dem von sauer eingelegtem Gemüse wie z.B. Weißkohl ( Sauerkraut). Bokashi ist ein wunderbarer Dünger für ausgelaugte Böden und enthält viele Mirkroorganismen und Mineralien, die die Fruchtbarkeit des Bodens verbessern. Inzwischen gibt es auch zahlreiche Anleitungen, wie man Bokashi selbermachen kann. Zum Ansetzen von Bokasi benötigt man in der Regel Effektive Mikroorganismen, die man im Fachhandel kaufen, aber auch selbst herstellen kann. Wer klein anfangen möchte, kann Bokashi in einem Eimer selbst herstellen. Eine gute Anleitung hat Raw Future bei Youtube veröffentlicht:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=GIqT4Tz6rpo[/youtube]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.