Borretsch

Borretsch (Borago officinalis) blüht wunderschön blau-violett, ist ein wertvoller Nektar-Spender für Bienen und viele andere Insekten und passt sehr gut in jeden Permakulturgarten! Borretsch wird (wahrscheinlich wegen seines Geruchs)  auch "Gurkenkraut" genannt,  wächst ca. 60 cm hoch und ist eine selbst aussäende, einjährige Pflanze. Hat man einmal Borretsch in seinem Garten angepflanzt, so kommt er meist jedes Jahr wieder und erfreut das Herz des Permakulturgärtners!

Borretsch liebt volle Sonne, wächst aber auch im Halbschatten. Blätter und Blüten schmecken gut und sehen besonders schön in Salaten aus. (Für den gelegentlichen Verzehr in kleineren Mengen ist Borretsch geeignet.)

Darüber hinaus wirkt Borretsch entzündungshemmend, ist reich an Calzium und liefert , zum Beispiel zusammen mit Wasser, Beinwell, Löwenzahn und Brenesseln angesetzt, einen ausgezeichneten Dünger. Oder man verwendet Borretsch nach der Blüte im September zum Mulchen – oder für einen wunderbaren, nährstoffreichen Kompost!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.