Goji-Beere

Goji-Beeren sind im Kommen. Nicht zuletzt im Zuge des Hypes um "veganes Superfood" hören wir überall von Goji-Beeren; und auch in vielen Smoothies sind sie enthalten. Der Name klingt ja auch  irgendwie gut. Dabei gibt es auch eine deutsche Bezeichnung für diese Pflanzengattung. Leider  klingt die aber irgendwie nicht so trendy.  "Gemeiner Bocksdorn" - und lateinisch sprechen die  Pflanzenexperte von "Lycium barbarum."

Der  Gojibeeren-Strauch wird etwa so hoch wie eine Johannisbeere, ist frosthart und bekommt  im Sommer schöne, lilafarbene Blüten. Unter der Erde verbreitet er sich durch kräftige Wurzeln. Vor allem in China und anderen asiatischen Ländern wird Bocksdorn traditionell in der Küche und Medizin eingesetzt (gegen hohen Blutdruck und zur Unterstützung des Immunsystems). Allerdings können die Früchte auch Allergien auslösen, daher sollte man zunächst nur wenigen Früchte ausprobieren und so herausfinden, ob man die Goji-Beere mag! Wer in seinem Permakulturgarten voll und ganz auf Bio-Diversität setzt , der sollte auch über die Goji-Beere nachdenken und sich mit Freunden darüber austauschen!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.