Swale

Swale_permakulturtpss_de
Swales bzw. Gräben sammeln Wasser, verhindern Bodenerosion und sind ein wichtiges Gestaltungselement der Permakultur.

"Swale" ist ein Begriff aus dem englischen Sprachraum und wird in der Permakultur oft verwendet. Gemeint ist dabei eigentlich nichts anderes als ein Graben bzw. eine Vertiefung in der Landschaft, in der sich Wasser sammeln kann. Swales sind ein beliebtes Steckenpferd zertifizierter Permakulturdesigner. Wir finden: sie sind so nützlich, dass jeder Mensch etwas über sie erfahren sollte!  Es geht beim Bau bzw. Graben von Swales darum, Wasser möglichst lange auf dem Feld bzw. auf der jeweiligen  Permakultur-Fläche zu halten. Direkt hinter der geschaffenen Vertiefung oder dem Graben (swale)  kann man dann einen Hügel anhäufen und darauf Bäume und Sträucher pflanzen, die von dem im "Swale" gesammelten Wasser leben und es bei ihrem Wachstum in Biomasse umwandeln.  Swales verhindern auch die Bodenerosion,  also das "Wegschwemmen" von Humus und wertvollen Nährstoffen. Ähnlich wie ein Swale (oder Graben) kann auch eine Terrassierung, also Abstufung des Geländes, z.B.  durch Mauern aus Feldsteinen, dabei  helfen, dieses Ziel zu erreichen. Voraussetzung für die richtige Permakultur-Planung eines "Swales" ist die genaue und bewusste Beobachtung der Natur; denn nur so  kann der Mensch die örtlichen Gegebenheiten verbessern bzw. die natürliche Umgebung so gestalten, dass das Pflanzenwachstum und die Biodiversität unterstützt wird. Bedenke stets: Wasser ist Leben! Nutze seine Kraft, erhalte es und gehe immer respektvoll und verantwortungsbewusst mit dieser Quelle des Lebens um! Wer musikalisch gesehen nicht wählerisch -  und der englischen Sprache mächtig ist, der kann sein Wissen über Swales in dem folgenden Youtube-Film gut  "vertiefen" ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.